Twin Peaks S3E16: I am the FBI

Endlich ist der Moment gekommen: Einer der größten Seriencharaktere aller Zeiten ist zurück – und mit ihm die Gewissheit, dass jetzt doch noch alles gut werden kann. Außerdem kurz vor dem Twin Peaks-Finale: Evil Coop brutzelt, Janey-E weint, Diane beichtet und Audrey tanzt.

Folge direkt herunterladen

5 Gedanken zu „Twin Peaks S3E16: I am the FBI

  1. Hey hey,
    ich glaube, dass der erwachte Cooper mit „Make another one“ meint, dass Mike eine neue Tulpa von Cooper macht, damit Dougie wieder für seine Familie da ist. Das verspricht Cooper ja beim Abschied. Weil er sich ja so wohl und voller Liebe gefühlt hat etc. Um Janey-E zu danken.
    Erwarte das Finale mit zitternden Knien 😮

  2. Und ich glaube, dass Audrey in der White Lodge oder ähnliches ist. Auf jeden Fall andere Welt. Denn die Musik spielt, nachdem sie sich im Spiegel sieht, rückwärts. Für mein ein Zeichen, dass sie nicht in der realen Welt ist. Aber mal schauen 😉

  3. Puh, was für eine fantastische Folge hat man uns da wieder geliefert. Ich finde es sehr schade, dass nun alles zu Ende geht. Von mir aus hätte die Staffel auch 24 Folgen haben können. 😀
    Ich kann an dieser Stelle auch keine Prognose für das Finale wagen, da eben alles möglich ist – vom ultimativen Showdown zwischen mehreren Coopers (inkl. Laura und Sarah) bis hin zu einem „Ätsch, die reale Welt sieht ganz anders aus, Audrey hat die ganze Zeit nur alles für uns geträumt – get over it.“

    Wie auch immer es ausgehen wird: „Twin Peaks“ hat zweifellos TV-Geschichte geschrieben und hätte in den vergangenen Wochen eigentlich noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. Aber wie ihr schon sagtet: Vermutlich kommt die dann erst später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *