CK48: Serien, Netflix, Lagerfeuer – Wie sich unser TV-Konsum verändert

Die spannendsten Gespräche über TV-Entwicklungen finden bei uns manchmal außerhalb der eigentlichen Podcast-Aufzeichnungen statt. Daher haben wir uns für diese neue Ausgabe gedacht, dass wir unseren „TV Real Talk“ um linearen Fernsehkonsum, Netflix, Amazon, Serien und Unterhaltungsshows jetzt einfach mal in den Podcast verlegen. Herausgekommen ist eine Diskussion um drei grundsätzliche Fragen:

–    Wie haben sich unsere Sehgewohnheiten im digitalen TV-Zeitalter verändert?
–    Was ist uns das Fernsehen wert und wofür wollen wir zahlen?
–    Wohin geht die Entwicklung bei den Unterhaltungsangeboten?

Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören und freuen uns über eure Kommentare zu den Themen hier im Blog, über die sozialen Netzwerke oder per Mail! Feedback zu den letzten Ausgaben besprechen wir ab 01:07:45.

Folge direkt herunterladen

2 Gedanken zu „CK48: Serien, Netflix, Lagerfeuer – Wie sich unser TV-Konsum verändert

  1. Hallo ihr Lieben,
    gönnt ihr uns also mal eine „Bonusfolge“ mit Struktur… sehr schön und erhellend. Ich persönlich zahle momentan keinen Rundfunkbeitrag, weil ich zur Untermiete wohne. Allerdings ist auch mein Datenvolumen derart begrenzt, dass Streamen eigentlich nicht möglich ist (darum muss ich auch manchmal den Podcast verschieben, wenn der Monat gerade ungünstig liegt).
    Meinen Medienbedarf decke ich zu einem großen Teil in der örtlichen Stadtbibliothek, die tatsächlich auch serientechnisch ganz gut aufgestellt ist. (Da beschränke ich mich allerdings auf Serien, die nicht zu komplex sind, da ich immer Angst habe, die nächste Staffel „Breaking Bad“ oder so ist gerade entliehen, wenn ich sie dann brauche).
    Zeigen muss sich noch, inwiefern sich die für mich neue Möglichkeit des Aufzeichnens von Fernsehen auswirkt.(Ich vermute eher zeitversetzend, weil es doch mehr Speicher braucht als gedacht) Ich bin auch durchaus Mediatheken-affin, scheitere aber seit meinem Auszug aus dem Studentenwohnheim öfter an meinem Datenvolumen. Zum Glück habe ich auch Freunde mit gut sortierten DVD-Sammlungen.
    Sky werde ich vermutlich in Betracht ziehen, wenn die olympischen Spiele nicht mehr öffentlich-rechtlich sind.
    Damit höre ich hier lieber auf, bevor das ganze zu unübersichtlich wird. Ich hatte übrings bis zu meinem Studium keinen eigenen Fernseher und meine letzte Serien-DVD-Erwerbung war Sherlock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *