CK12: Das große Sitcom Battle


Die Tanners gegen die Huxtables, Radiopsychologe gegen Kurierfahrer, das Central Perk gegen die Tool Time oder Karen Walker gegen ein ganzes Taxiunternehmen. Im großen Coopers Kaffee Sitcom Battle lassen Julian Miller, Sebastian Lätsch und Jan Schlüter 20 Sitcoms in zufälliger Reihenfolge gegeneinander antreten. Völlig subjektiv und mit viel Herzblut argumentiert das Panel dabei, welche Sitcom die jeweils bessere ist. Dabei kommt es schnell zu hitzigen Wortgefechten, abendfüllende Anekdoten und in einem Ausnahmefall sogar fast zu Tränen. Also seid gespannt, welche irrwitzigen Abentuer unsere Helden in der neuesten Ausgabe von Coopers Kaffee erleben.

Gibt es Sitcoms die unbedingt in einem zweiten Battle antreten sollen? Und wie hättet ihr in den einzelnen Runden entschieden?


Timecodes:
00:00:00 Begrüßung // 00:05:30 Big Bang Theory vs. Two And A Half Men // 00:19:00 Friends vs. Hör mal wer da hämmert // 00:29:12 ALF vs. Die Bill Cosby Show // 00:45:45 King Of Queens vs. Frasier // 01:01:15 Die Nanny vs. Der Prinz von Bel Air // 01:16:30 Becker vs. Cheers // 01:35:45 Will & Grace vs. Taxi // 01:49:50 Roseanne vs. Die wilden 70er // 01:58:40 2 Broke Girls vs. Eine schrecklich nette Familie // 02:18:10 Seinfeld vs. Hinterm Mond gleich links // 02:37:15 Feedback

Folge direkt herunterladen

12 Gedanken zu „CK12: Das große Sitcom Battle

  1. Die Battle-Idee gefällt mir ziemlich gut. Könnt ihr von mir aus gern auf andere Bereiche Übertragen.
    Ich bin ja sehr nostalgisch veranlagt, allerdings aus guten Gründen…
    Hör mal wer da hämmert und Cheers verbinde ich aus ihrer Zeit im RTL Nachtprogramm halt eindeutig mit Schulferien.
    ALF und Bill Cosby sind Bestandteil meiner Kindheit. (Bis heute hängt eine Freundin von mir an Einladungen gerne ein „Sei dabei, oder sei ein faules Ei“ an).
    Hinterm Mond gleich links war einfach eine total witzige Offenbarung im ZDF Wochend-Spätprogramm, als man noch auf RTL Samstag Nacht warten musste. Ich war geradezu entsetzt John Lithgow später in seinen alten Bösewichterrollen zu sehen.

  2. Schöne Idee! Ich habe den Podcast mit großem Vergnügen verfolgt und konnte mich manchem Voting anschließen, manchem nicht. Z.B. steht für mich Al Bundy meilenweit über „2 Broke Girls“. Bei zwei Serien stehe ich aber total über Kreuz mit Euch:
    1. Ich muss mich als Fan von „The Big Bang Theory“ outen. Obwohl es um keine Familie geht, ist es doch für mich die perfekte Familiensitcom, weil ich sie sehr gut mit meinen Kindern sehen kann, und für jede Altersgruppe sind gelungene Gags dabei. Das einzige was mich stört, ist, dass bis auf Sheldon alle sich zu sehr in Richtung Normalität entwickeln.
    2. Ich habe es 2x über mehrere Folgen versucht – ich kann mit „Seinfeld“ nichts anfangen. Möglicherweise macht die deutsche Synchro die Gags kaputt, mein Englisch ist aber nicht gut genug fürs Original. Den Folgen, die ich gesehen habe, war eines gemeinsam: 3 geniale Story-Ansätze, die dann fast gaglos verpufft sind.
    Zum Schluss noch zwei meiner Sitcom-Favoriten: „Hey Dad!“ hat mir Anfang der 90er sehr gefallen. Mich würde interessieren, ob das heute zu angestaubt wirken würde, ich hab die Serie aber als sehr lustig in Erinnerung. Mein absoluter Favorit ist aber „Heißer Draht ins Jenseits“ eine ungarische Zeichentrickserie von 1968, die in der DDR-Synchro derartig mit Onelinern gespickt ist, dass man genau aufpassen muss um keine Doppelbödigkeit, keinen Gag zu verpassen. In Sachen Dialogwitz grandios. Ich finde, sogar besser, als die populärere zweite Staffel „Adolars phantastische Abenteuer“, die in der DDR-Synchro ähnlich witzig ist, die es aber leider auch in einer Bavaria-Synchronisation ohne jeglichen Wortwitz gibt. Zum Glück ist auf den DVDs die DEFA-Version drauf. Unbedingte Empfehlung!

  3. Liebes Coopers Kaffee Team, da wünscht man sich mal ein Special zum Thema „Sitcom“ und ihr geht darauf ein und liefert wieder eine super Sendung ab. Was mich freuen würde, wäre wenn ihr mal gezielt auf eine Sitcom (und nicht mehrere) eingehen könntet. Wie ich das verstanden habe seit ihr ja große Seinfeld Fans, mögt aber auch King of Queens und Frasier…. Dann nehmt doch einfach mal eine Staffel einer dieser Serien und diskutiert mal diese Staffel. Wenn ihr über Sitcoms diskutiert, die ihr nicht mögt (bspw. Big Bang Theory oder Married with Children) dann wird das ganze etwas schwammig: bspw. wie hieß dieser eine Physiker? Leonard. Ich persönlich mag Married with Children irrsinnig gerne, kann aber auch sein das dieser Art von „Mad“ oder „Titanic“ Humor (reine Satire, wollte ich damit sagen) nicht jedermanns Sache ist. Ich wollte zu Big Bang Theory anmerken, daß Sheldon Cooper für mich so etwas ist wie in meiner Kindheit Loriot. Er hat viele professorale Schrullen und verkörpert für mich auch etwas „Mr.Bean“ artiges. Ich finde die Rolle von Jim Parsons super lustig und gerade diese Sitcom Comicartig. Warum wollt ihr bei einer Unterhaltungsserie tiefgang? Ich finde das eine gute Unterhaltungsserie doch nur dazu da sein sollte auf niveauvolle Weise zu unterhalten… Ich fand es bei Roseanne fast ein wenig nervig, daß immer soziale Aspekte und Familienprobleme mit hineingepackt wurden. Will jemand die Moralkeule, wenn er am Freitagabend mit der Familie vor dem Fernseher sitzt und zur Entspannung ein paar Sitcoms kuckt? Ich finde etwas anderes interessant bei Big Bang Theory und das ist das Timing: Jeder Gag ist prezise getimt und die Dialoge enthalten haufenweise Referenzen zur Pop – Kultur und zur Physik (siehe Gaststar Stephen Hawking). Auch popularwissenschaftliche Themen wie das Higgs Boson oder der Teilchenbeschleuniger „Cern“ in Genf werden verarbeitet. Ich selber bin Student an einer Uni in Deutschland und finde viele Dinge im Alltag sehr ähnlich wie sie auch im echten Leben sind, bspw. wenn an einer Uni ein neuer Professor gesucht wird oder Gremiensitzungen im Studentenparlament. Auch in meiner WG gab es immer mal Leute die so wie Penny oder so wie Sheldon waren, die waren dann meist Stipendiaten der Studienstiftung (siehe Sheldon). Seinfeld versucht meiner Meinung nach etwas zu sein wie Woody Allen… Nur reicht Seinfeld an das Niveau von „Anny Hall“ oder dem „Stadtneurotiker“ ran? By the way: Wie wäre es mit einem Woody Allen Podcast…. Was Roseanne betrifft: Da gab es wiegesagt tolle Momente, mit Sicherheit war die letzte Staffel ein Flop. Also: Mich würde mal ein Special zu Seinfeld oder Frasier intereressieren. Ansonsten: Sehr gelungene Folge und danke noch einmal dafür das ihr wieder über Sitcoms sprecht, daß funzt irgendwie immer! Viele Grüße! Frank

  4. Der beste Podcast seit euren Anfängen bei Quotenmeter. Selten habe ich einen so guten, unterhaltsamen und lustigen Podcast gehört. Was mich total überrascht hat, wie ihr alle unterschiedliche Meinungen zu den unterschiedlichen Sitcom habt. Basti stand total hinter „Married with Children“ während Jan Schlüter skeptisch die Nase gerümpft hat. Teilweise hat man gedacht, jeder mag eine andere Sitcom und Alf haben glaube ich alle gehasst! Aber um euch zu beruhigen: Die Drogenstorys hinter Max Wright waren ein Fake. Das war nur eine Ente der Yellowpress… Bill Cosby scheint ja auch mächtig zu polarisieren. Das „Big Bang Theory“ so sehr abgelehnt wird überrascht mich… Ansonsten: Super Job, weiter so! So macht Podcast Spaß! :)

  5. Ich kann auch sehr wenig mit The Big Bang Theory anfangen und würde das auf alle CBS-Comedies ausweiten.
    Der Podcast war sehr unterhaltsam. Allerdings gingen mir aktuelle Sitcoms und vor allem Single-Camera-Sitcoms ab.
    Warum unterhaltet ihr euch nie über Malcolm mittendrin, Scrubs, The Office, 30 Rock, Archer, Arrested Developement, Louie, Eastbound & Down, Raising Hope, My Name Is Earl, The Mindy Project, The Middle, Veep und andere modernere Serien? Oder kennt ihr diese Serien zu wenig?

    Liebe Grüße

  6. Wann kommt denn endlich die Folge mit dem Live-Watch Alfred Biolek und Helmut Berger?

    Meine Charts wären:

    1. Das muß jetzt sehr heiß werden…
    2. In Mailand machen sie es weiß…
    3. Ahhh… es spritzt
    4. Paß auf es spritzt!
    5. Muß ich mit der Hand machen!
    6. Entschuldige das ich meine Hände benutze!
    7. Das ist ein Riesending! Sag jetzt nicht woran du denkst!
    usw.

  7. Wieder mal sehr unterhaltsam. Auch wenn ich einige der Sitcoms noch nie im Leben gesehen habe.

    Mich würde ein Battle der Serial-Drama-Serien (Breaking Bad, House of Cards, Lost, Game of Thrones, The Walking Dead, Dexter, Mad Men, etc.) freuen.

    Ein Special über britische Serien (Sherlock, Sherlock, Misfits, Luther, Utopia, Black Mirror, Downton Abbey, etc.) fände ich auch sehr spannend.

  8. Hallo,

    ich hätte einen speziellen Wunsch: Könntet ihr mal wieder eine Folge machen über Harald Schmidt. Es würde sich wirklich mal anbieten eine Retrospektive der Schmidt Show zu starten, da Sie ja jetzt offiziell beendet ist. Sicherlich ist es klar, daß die Zeit bei Sat 1 2000 – 2003 die beste war.

    Viele Grüße,

    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *