CK30: 90er Podcast – Serien


Akte X, Eurodance, Lunchables und Bim Bam Bino: In den nächsten Wochen wollen wir mit euch eintauchen in die großartige Welt der 90er Jahre. Unsere Zeitreise beginnt heute mit den großen Serien des Jahrzehnts. Ob die Cartoons am Samstagmorgen, Familienserien wie Wunderbare Jahre, Willkommen im Leben und Unser Lautes Heim oder Knaller wie Akte X, Stargate und Baywatch – Sebastian Lätsch, Jan Schlüter und Glenn Riedmeier werden sie heute hochleben lassen.

Was waren eure Highlights damals? Haben wir eine wichtige Serie vergessen zu erwähnen?  Eure Erinnerungen an Serien und Lieblingsshows der 90er lesen wir herzlich gerne und gehen darauf genauer in unserer abschließenden 90er Feedback-Show ein.

Timecodes:
00:04:30 Cartoons
00:59:00 Jugend- und Familienserien (Wunderbare Jahre / Willkommen im Leben / Unser Lautes Heim)
01:30:00 Akte X
01:43:00 Soaps (90210 / Melrose Place / Dailysoaps)
01:52:00 Actionserien
02:00:00 Parker Lewis
02:03:24 Deutsche Serien
02:17:50 RTL Comedy am Freitag
02:31:37 Mr. Bean

Folge direkt herunterladen

17 Gedanken zu „CK30: 90er Podcast – Serien

  1. Hallo miteinander,

    an die Zeichentrickfilme frühmorgens am Wochenende kann ich mich auch noch gut erinnern… ich dachte damals immer ich seider einzige bekloppte, der dafür um halb 6 aufsteht^^

    Ansonsten merk ich, dass ich wohl ein wenig jünger bin als ihr, da mir viele Serien gar nichts sagten, ich bin eher ein Kind der späten 90er und der Animes. Es ging los mit Pokemon und Digimon und erstreckte sich dann über den kompletten RTL II-Nachmittag. :-)

    Jan muss ich zustimmen, was die RTL-Freitags-Comedys wie die Camper angeht. Dasfandich als Kind auch toll.

    Gruß
    Phil

    PS: In der Anmoderation ist irgendwasdurcheinandergekommen, da hieß es nämlich, es würde in dieser Folge um Shows gehen… auf dieentsprechende Folge freue ichmich auf jeden Fall jetzt schon.

  2. Ihr habt vieles vergessen (ich sag nicht, daß mir all das gefällt, ist auch ne Menge schlechtes dabei (quasi Guilty Pleasure) ;D):

    Die Harald Schmidt Show
    Gottschalks Haus Party
    XXO Fritz und Co
    Wetten Daß..?
    Zimmer Frei
    Hallervordens Spottlight
    Zebralla
    Schmidteinander
    Pssst
    Feuersteins Nacht
    Feuersteins Reisen
    Verstehen Sie Spaß?
    7 Tage 7 Köpfe
    Mitternachtsspitzen (WDR)
    Scheibenwischer
    Alles Nichts Oder
    Geh aufs Ganze
    Seinfeld
    Eine schrecklich nette Familie
    Gottschalk Late Night
    Star Trek Voyager
    Knight Rider
    Lucky Luke (Realserie mit Terence Hill)
    Simpsons
    RTL Samstag Nacht
    Jeopardy
    Emergency Room
    Twin Peeks
    Blossom
    Wochenshow
    Glücksrad
    Tutti Frutti
    Ruck Zuck
    Ran
    Hör mal wer da hämmert
    Switch
    Prinz von Bel Air
    Hugo
    Garfield
    Nase Vorn!
    Familienduell
    Beavis & Butt Head
    Ray Cokes bei MTV
    Dungeons and Dragons

      • Wenn ihr eine Kommentar Funktion auf eurer Website einbaut, müßt ihr damit rechnen das Leute das kommentieren, egal ob ihr die Kommentare leiden könnt oder nicht. Mein Kommentar war im übrigen kein „rumgetrolle“, sondern einfach nur eine Überlegung was in den 90’ern lief. Wenn ihr besser filtern wollt, dann macht ein Forum und löscht User die euch nicht passen (und schafft das Feedback ab).

        • Zebralla, Seinfeld, Eine schrecklich nette Familie, Star Trek Voyager, Knight Rider, Lucky Luke (Realserie mit Terence Hill), Simpsons, Emergency Room, Twin Peeks, Blossom, Hör mal wer da hämmert, Prinz von Bel Air, Garfield, Beavis & Butt Head und Dungeons and Dragons sind im übrigen Serien. Der Rest sind Shows und da ihr ja eine Ausgabe mit Shows plant, macht mein Kommentar doch Sinn? Ich verstehe die Aufregung nicht?

          • Mein Kommentar war also nicht auf Serien gemünzt, sondern ausschließlich bezüglich des 90’er Themas. Ihr habt doch eure Show eingeleitet mit: Was fällt uns zu den 90’ern ein, darüben wollen wir jetzt in den nächsten Wochen reden… Darauf war mein Kommentar bezogen. Und eine Anmerkung: Ich habe sehr viel sinnvolles zu tun, dieser Kommentar war wirklich schlecht!

  3. Nur kurz zur Klarstellung: Shows werden wir als Folge noch machen. Eigentlich wollten wir das in diesem Podcast schon (deshalb auch die entsprechende Anmoderation). Aber wir haben dann irgendwann gemerkt, dass wir doch so viel über Serien quatschen können, dass es einen ganzen – sehr langen – Podcast füllt. Die Show-Ausgabe kommt also noch :)

  4. Wenn irgendwann mal ein „Coopers Kaffee-Bullshitbingo“ rauskommt, wäre „Ich hatte mal eine Sailor-Moon-Phase“ mein absoluter Favorit. Gefolgt von „Darkwing Duck war super“ oder „Welche Poster hingen denn bei euch so an den Wänden?“.
    Immerhin wurde ich diesmal an „Die Flop-Show“ erinnert und nicht an „Schloss Pompon Rouge“, das sicher nur aus Zeitgründen. Das Fazit entfiel ja leider auch.
    Na egal. Ich bin da zu alt für. Ich habe früher mit Anke Engelke Origami gefaltet (oder heißt es „gefalten“? Ich glaub, ich höre die falschen Podcasts). Da musste live jede Falte sitzen, denn wir hatten keinen Videorekorder. DAS HAT MIR ABER ÜBERHAUPT NICHT GESCHADET!!

  5. Ich möchte nur bezüglich Wunderbare Jahre klugscheißen, dass die beiden eben nicht zusammen kommen. Winnie geht nach Frankreich zum Studieren, Kevins Bruder übernimmt den Job des Vaters in der Möbelfabrik (?) nach dessen Tod und Kevin holt Winnie nach x Jahren, während denen sie sich jede Woche einen Brief geschrieben haben, mit seiner Ehefrau und ich glaube seinem Sohn vom Flughafen ab, als sie wieder in die USA zurückkehrt.

    Beim Ende ist mir immer ganz flau im Magen geworden. Ganz tolle Serie!

  6. Endlich: Die „Loch Wochos“ sind da!
    Ich muss mich erstmal für die verloren geglaubten Erinnerungen an „Der fliegende Ferdinand“ und den „großen TV-Roman“. Die Titel suchte ich schon lange.
    Wir hatten, als ich Kind war, noch keine Schüssel, sondern nur ARD, ZDF, NDR und je nach Wetterlage mal besser, mal schlechter Sat1.
    Da muss ich aber sagen, dass ich Cartoon-technisch trotzdem nicht klagen kann: Graf Duckula, Danger Mouse, Fleischklops und Spaghetti (mal stellvertretend für alles aus der Trickfilmschau), Pandamonium, Thundercats, und noch viel mehr.
    Ich glaube, dass Samstag-Morgen-Programm bei Sat1 lief unter der Überschrift „Querbeet“, noch mit so sprechnden Gemüsepuppen zwischen den Sendungen.
    Bei der Comedy fehlt auf jeden Fall „California Highschool“ von RTL2.
    Trotz Sattelitenschüssel hatten wir später weder GIGA noch Viva oder Nickelodeon. Ich war auch viel zum fernsehen bei Nachbarn.
    Es war lange Tradition, samstags nachmittegs nebenan erst „American Gladiators“, dann 90210, was ich gaar nicht so toll fand, aber als jüngste hatte man halt nix zu melden. Selbstbestimmt gab es bei mir nur Bücher und Hörspiele. HeMan war für mich nur ein Hörspiel, und immer ein Highlight, wenn es davon was im Fernsehen gab (TKKG, Fünf Freunde und so).

    Mit meiner besten Freundin habe ich auch jeden Tag die damalige Anime-Strecke auf RTL2 angeschaut, also „Mila Superstar“, „Lady Oscar“ und „Eine fröhliche Familie“. Später am Abend auch Die SuperRTL Sachen „Mein Vater ist ein Außerirdischer“ und „Doogie Howser“. Am Wochende war „Bravo TV“ Pflicht und danach auch schon „Willkommen im Leben“, dass meiner Erinnerung nach einen nie Aufgelösten Cliffhanger am Ende hatte. Schlimmer für mich war da nur „Der Pretender“ auf VOX. Ja, ich habe den Sender geschaut. Und zwar nachmittags auch noch „Tropical HEAT“ und/ oder „Police Rescue“. Mein Ferienprogramm. Ich fand die Action-Serien generell cool, und habe auch bei anderen Serien immer nach Folgen geschaut, wo dann Entführung oder Geiselnahme- Plots vorkamen. Da hat für mich anfangs sogar das Konzept von Baywatch Nights Sinn gemacht, die Krimi-Plots auszulagern, bis es dann mysteriös wurde.

    Akte X war übrigens die einzige Serie, bei der ich tatsächlich nach der Warnung ausgestellt habe, weil ich dachte „das ist sonst schon gruselig, wenn die jetzt noch warnen ist das zu schlimm für dich“

    Was noch irgendwie nach Sitcom aussah in Deutschland war in meiner Erinnerung „Leonie Löwenherz“, kann aber nicht sagen, ob da Publikum war oder nicht.
    Die erste Freitagscomedy war für mich „Wie bitte..“
    Alles andere war ja wirklich eher auf einzelne Comedians zugeschnitten und hing von der Sympathie ab.

    Jetzt hab ich aber auch genug geschrieben. Ich hoffe, ich mich nicht zu oft mit der Zeit vertan, wann die Sachen liefen.
    Freue mich sehr auf die weiteren Ausgaben, wenn vielleicht das verrückte Huhn wiederkommt.

    • Kurzer Nachtrag: Wer Booker sagt muss eigentlich auch 21Jump Street erwähnen.

      Und hab mal recherchiert: Anfang der 90er lief Freitags abends bei RTL tatächlich die etwas andere Sitcom: „Peter Steiners Theaterstadl“ bzw. „Zum Stangelwirt“. Da sag mal einer wir könnten nur bei den Amis klauen.

  7. Hallo,

    wirklich eine tolle Folge die Lust auf die nächsten 90er Folgen macht.

    Die 90 er Jahre waren wohl die Serienzeit mit der größten Vielfalt.

    Ich war früher auch ein riesen Akte X Fan. Bei mir und meinem Bruder ging es soweit, dass unser Familenhund damals SCULLY hieß.
    Habe beim hören direkt entschieden, dass ich Akte X nochmal schaue. Erfreulicherweise ist die Serie bei Amazon Prime zu sehen.

    Weiter so.

    Schönen Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *