CK36: 90er Feedback


Wie versprochen kommt ihr in unserem Abschluss-Podcast der 90er Wochen zu Wort. Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und das Lob in den letzten Monaten, und danke für die thematischen Anregungen, die wir im Podcast gern aufgegriffen haben!

Wir haben uns bemüht, möglichst viele Kommentare in die Sendung einzubeziehen, aber trotzdem eine Vorauswahl getroffen. Um keine Langeweile entstehen zu lassen, wurde hauptsächlich bei den Themen gekürzt, zu denen wir kaum etwas hätten sagen können – entsprechend lesen wir auch einige Kommentare nur gekürzt vor. Die Sendung wurde am 11. November aufgezeichnet, späteres Feedback konnten wir daher leider nicht mehr berücksichtigen.

Feedback zu…

00:03:30 Serien
00:48:15 Filme
01:38:45 Shows
02:15:15 Lifestyle
02:41:00 Musik

Folge direkt herunterladen

11 Gedanken zu „CK36: 90er Feedback

  1. Hallo, tolle Specials aber an weiteren Musik Podcasts habe ich persönlich kein Interesse. Ist auch die einzige Folge, die ich bisher nicht gehört habe.

  2. Leider wird Mike & Molly nicht mehr fortgesetzt. Es wird nur noch eine verkürzte Staffel mit 13 Folgen geben. Echt schade, ich war ein großer Fan der Serie. Habe mir jetzt die zweite Staffel von Mom angeschaut und es ist ganz ok. Es ist nicht supertoll, nicht vergleichbar mit Big Bang oder Mike & Molly. Ich kann nicht verstehen warum man eine qualitativ hochwertige Serie wie Mike & Molly absetzt und Mom im Programm läßt… Diese ständigen Bezüge zu Sex und Drogen sind einfach albern (oder werden in den Staaten in der amerikanischen Mittelschicht wirklich solch harte Drogen konsumiert?). Macht doch mal wieder einen aktuellen Überblick über die Sitcoms die in den Staaten laufen. Was wird verlängert, was wird abgesetzt und was kommt? Haltet uns Fans von Coopers Kaffee mal auf dem laufenden, „Hot in Cleveland“ wurde ja auch kürzlich abgesetzt. Ein Überblick über die aktuellen Serien wäre jetzt wichtig und sicherlich sehr interessant.

    • Finde ‚Mom‘ ab Season 2 eigentlich sehr gefühlvoll und dramatisch packend… eben alles andere als albern.
      Generell ist es eine Sitcom ums Wiedergutmachen. Fehler aus der Vergangenheit nicht zu wiederholen und eigene Dämonen zu besiegen. Eigentlich ziemlich düstern das ganze.

      Einen eigenen Sitcom-Podcast wird es erst mal nicht geben, schon gar nich zur aktuellen Lage, da Sitcoms momentan in den USA überhaupt keine Rolle spielen. Es gibt ein paar Etablierte, der rest floppt momentan übel. Die klassischen Multi-Cam Neustarts waren in der aktuellen Season nur Dr. Ken und Truth Be Told. Hinzu kamen noch der Relaunch von Undateable zu Undateable Live und die bereits eingestellten Sommerpremieren Mr. Robinson und Clipped.

      Der Boom ab 2010, als TV Land mit Hot in Cleveland überraschend Erfolge feiern konnte,ist vorbei, mittlerweile haben sich alle Kabelsender (TV Land, BET, TBS, FX/X) von klassichen Sitcoms wieder getrennt. Jan hat das in einem Artikel mal schön zusammengefasst. http://www.quotenmeter.de/n/80576/nach-dem-sitcom-boom-alles-auf-anfang

      Und sobald da nicht irgendeine Trendwende sichtbar ist, brauchen wir für die paar Neustarts auch keinen eigenen Podcast aufzeichnen. Über Dr. Ken und Undateable Live sprechen wir aber ein wenig in unserer nächsten Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *